Springe direkt zum Hauptinhalt der Seite Springe direkt zur rechten Seitenleiste Springe direkt zur Fußzeile

Ein Jahr Aufsicht von Wertpapierinstituten nach dem Wertpapierinstitutsgesetz

13. Oktober 2022, 10:00 bis 17:00 Uhr

BVI Frankfurt, Bockenheimer Anlage 15, 60322 Frankfurt am Main

SEMINAR

 

Nach über einem Jahr seit Inkrafttreten des neuen Aufsichtsregimes für Wertpapierinstitute sind noch längst nicht alle Rechtsakte auf EU-Ebene und in Deutschland verabschiedet. Dennoch müssen sich Wertpapierinstitute, Aufsicht, Abschlussprüfer, Berater, IT- und Anwendungsanbieter gleichermaßen mit dem komplexen Regelwerk auseinandersetzen.

 

Wir wollen daher im Seminar folgende Fragen analysieren:

 

  • Was waren die bisherigen Herausforderungen im Umsetzungsprozess?
  • Welche Verbesserungen haben sich in der Aufsichtspraxis ergeben?
  • Welche Fragen sind noch offen?
  • Welche Regeln gilt es noch umzusetzen?

 

Dabei erörtern wir die gesamte Palette des Rahmenwerkes von der Kategorisierung der Wertpapierinstitute nach der Verordnung (EU) 2019/2033 (IFR), den Eigenmittelanforderungen, der internen Governance, dem Umgang mit ESG-Risiken bis hin zu den Meldepflichten an die Aufsicht. Darüber hinaus beleuchten wir, welche Systeme in der Praxis unterstützen können.

 

Das Seminar setzt den Austausch unserer Veranstaltungsreihe zum Thema mit dem Schwerpunkt auf Vermögensverwalter, Anlageberater und Vermittler zum dritten Mal fort.

 

Es richtet sich an Verantwortliche und Führungskräfte aus den Bereichen Recht und Compliance, Revision, Risikomanagement, Finanzen und Abschlussprüfung.

 

Programm

10:00 Uhr

Aktueller Umsetzungsstand auf EU-Ebene und in Deutschland

Peggy Steffen, BVI

 

 

10:45 Uhr

Erfahrungsbericht: Meldungen an die Aufsicht und aktuelle Entwicklungen

René Klaus, Deutsche Bundesbank

 

 

11:15 Uhr

Kaffeepause und Austausch mit den Referenten

 

11:45 Uhr

Technische Lösungsansätze für aufsichtliche Meldungen

Laurin Wünsch, Clemens Bott, SKS Solutions

 

12:30 Uhr

Mittagspause

 

13:30 Uhr

 

 

Anforderungen an Auslagerungen

Impulsvortrag mit anschließender Diskussion

Jochen Kindermann, Simmons & Simmons

14:15 Uhr

Kaffeepause

 

14:30 Uhr

Erfahrungsbericht: Kategorisierung und Eigenmittel

Impulsvortrag mit anschließender Diskussion

Dr. Alexander Behrens, Allen & Overy

 

15:15 Uhr

Neuerungen im Zusammenhang mit ESG

Thilo Kasprowicz, KPMG

 

 

Ca. 16:15 Uhr

Ende der Veranstaltung

 

 

 

 

 Preise

 

Die Teilnahme kostet 350 Euro für BVI-Mitglieder und 700 Euro für Nicht-Mitglieder, jeweils zzgl. MwSt. Der Kostenbeitrag enthält die Seminarunterlagen. 

  

 

 Zielgruppe

 

Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse

■ ■

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

■ ■ ■

Für Teilnehmer mit speziellen Fachkenntnissen

 

 Zielgr