Springe direkt zum Hauptinhalt der Seite Springe direkt zur rechten Seitenleiste Springe direkt zur Fußzeile

Das KAGB an einem Tag

BVI
Bockenheimer Anlage 15
Frankfurt

Freie Plätze: 52

GRUNDLAGENSEMINAR AM 26. OKTOBER 2021

 

Ziel dieses Seminars ist es, den Teilnehmern einen fundierten Überblick über den Aufbau des Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) zu geben. Sie erhalten einen Überblick über das komplette Fondsgeschäft, angefangen mit der Organisation und den Verhaltens- pflichten einer Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) bis hin zu den unterschiedlichen Fondstypen, deren wesentlichen Merkmalen und Ausgestaltungsmöglichkeiten. Darüber hinaus wird das Seminar auf die Bewertung und Verwahrung sowie die Vorgaben für den Vertrieb von Fonds eingehen. Informationen über aktuelle regulatorische Entwicklungen runden die Darstellung ab.

 Preise

 

Die Teilnahme kostet 350 Euro für BVI-Mitglieder und 700 Euro für Nicht-Mitglieder, jeweils zzgl. MwSt. Der Kostenbeitrag enthält die Seminarunterlagen. 

  

 Wichtiger Hinweis

 

Die Veranstaltung wird gemäß unserem Hygienekonzept in den Räumen des BVI stattfinden. Wir bitten Sie um Berücksichtigung.

 

Aufgrund der beschränkten Kapazität von 55 Sitzplätzen erfolgt die Platzvergabe in der Reihenfolge der Anmeldungen.


Sollten Sie wider Erwarten verhindert sein, bitten wir Sie, Ihre Teilnahme rechtzeitig abzusagen.Vielen Dank.

 

 Zielgruppe

 

Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse

■ ■

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

■ ■ ■

Für Teilnehmer mit speziellen Fachkenntnissen

 

Vorkenntnisse über die Vorschriften des KAGB werden von den Teilnehmern nicht vorausgesetzt, ein Grundwissen über die unterschiedlichen Finanzinstrumente (Aktien, Anleihen, Derivate etc.) wäre jedoch hilfreich.

 

 

 

Seite empfehlen

Sie möchten folgende Seite empfehlen:
Das KAGB an einem Tag - BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V.

*Pflichtangaben

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird der BVI die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung einer Seite im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird der BVI  die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.