Facts, Funds and Food Absolut Research: Mehr Transparenz für Investoren bei Private Market Investments

17. März 2020

BVI
Bockenheimer Anlage 15
Frankfurt

FACTS, FUNDS AND FOOD-VERANSTALTUNGSREIHE

   

Institutionelle Investoren setzen im aktuellen Zins- und Kapitalmarktumfeld immer mehr auf illiquide Investments. Geschlossene Fonds aus den Bereichen Immobilien, Infrastruktur und Private Equity sind jedoch in Auswahl, Due Diligence und Verfügbarkeit komplex und zum Teil auch intransparent. Insbesondere fehlt es institutionelle Investoren an einem ausreichenden Marktüberblick über verfügbare Anlageoptionen.

 

Absolut Research wird mit einer neuen Publikation – als Plattform für institutionelle Investoren – eine Informationslücke schließen und mehr Transparenz in diese Private Markt Investments bringen. Die Veranstaltung gibt einen aktuellen Überblick über das Publikations- und Analysenportfolio der Absolut Research Plattform und präsentiert erstmals die neuen Ideen für institutionelle Investoren in Bereich der geschlossenen Fonds im Primärmarkt und Sekundärmarkt.

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

 

Zielgruppe

 

Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse

■ ■

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

■ ■ ■

Für Teilnehmer mit speziellen Fachkenntnissen

  

Der BVI bietet mit dieser Veranstaltungsreihe seinen Mitgliedern eine Plattform, aktuelle Themen zu präsentieren und Informationen auszutauschen. Für den Inhalt der Veranstaltung ist die vortragende Gesellschaft verantwortlich.

 

 

  

Seite empfehlen

Sie möchten folgende Seite empfehlen:
Facts, Funds and Food Absolut Research: Mehr Transparenz für Investoren bei Private Market Investments - BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V.

*Pflichtangaben

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird der BVI die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung einer Seite im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird der BVI  die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.